HINTERGRUND

Sendung ohne Barrieren
TV-Sendung für Menschen mit und ohne Behinderungen

Die "Sendung ohne Barrieren" ist ein Nachfolgeprojekt von der Sendereihe "Zitronenwasser", die vom 2012 – 2013 auf OKTO zu sehen war und mit dem Fernsehpreis der Erwachsenenbildung für 2013 ausgezeichnet wurde.
Außerdem erhielt die Sendung eine ehrende Anerkennung für elektronische Medien beim ÖZIV Medienpreis 2012. Mehr Infos auf www.Zitronenwasser.com
Ende 2013 wurde das bestehende Sendekonzept von Ernst Spiessberger (Geschäftsführer von Zitronenwasser) überarbeitet, um Anfang 2014 mit der "Sendung ohne Barrieren" zu starten.

 
IDEE/KONZEPT


Seit März 2014 wird in regelmäßigen Abständen eine TV-Sendung produziert, die sich mit die sich mit dem Themenkreis "Behinderung" beschäftigt.
In den einzelnen Sendungen soll das Thema "Inklusion" von Menschen mit Behinderung in das alltägliche Leben und der gesellschaftliche Umgang damit behandelt werden.

Die Sendereihe "Sendung ohne Barrieren" bietet Menschen mit Behinderung eine Plattform, um ihre Anliegen einer breiten Öffentlichkeit mitzuteilen.
Abseits gängiger Klischees und mit einer guten Portion Humor erzählen diese aus ihrem Leben. Die Idee dieses innovativen Sozialprojekts ist die abwechselnde und inhaltliche Gestaltung der einzelnen Sendungen durch soziale Institutionen.
Durch die Kooperation ist nicht nur eine größere Verbreitung sichergestellt, sondern auch eine vielfältige, inhaltliche Gestaltung gewährleistet.


SEHEN


OKTO.tv (Community TV-GmbH):
Einmal im Monat um 20:05 und dann eine Woche lang zu unterschiedlichen Sendezeiten. Anschliessend in der OKTOTHEK.

Youtube, Facebook, Twitter, Newsletter, Webseite, Flyer:
Um die Verbreitungsmöglichkeit sozialer Netzwerke und den Mehrwert viralen Marketingqualität zu nutzen, wurde eigens dafür ein Youtube-Kanal eingerichtet. Darüber hinaus werden die Sendungen auf facebook angekündigt und über einen Newsletter und die Webseite von www.SendungohneBarrieren.com verbreitet.